FLACHGLAS SCHWEIZ: „HOHE QUALITÄT IST ENTSCHEIDEND FÜR UNSEREN ERFOLG“

Bereits im Jahre 2005 hat die Flachglas Schweiz in ihren ersten kamerabasierten Quality Scanner von Viprotron investiert. Seit jetzt über 14 Jahren ist dieser ein äußerst wichtiger Bestandteil der dortigen Qualitätskontrollen und nicht mehr aus der Isolierglaslinie wegzudenken. Im Anschluss an diese positive Erfahrung wurden bei Flachglas Schweiz noch in weitere Scanner investiert.

„Nachdem wir mit dem ersten Quality Scanner perfekte Ergebnisse erzielten, wurden von Viprotron noch zwei weitere Quality Scanner nach den Isolierglas-Waschanlagen installiert“. Herr Rolf Kiener von Flachglas Schweiz, der über all die Jahre diese Projekte als Betriebsleiter verantwortlich begleitet hat, und heute den Maschineneinkauf leitet, ist überzeugt davon, dass eine zuverlässige Qualitätskontrolle von hochwertigem Isolierglas nur mit Hilfe von Quality Scannern erfolgen kann.

Neues Projekt: finale Endkontrolle des Isolierglases

Der nächste wichtige Schritt zu noch besserer Qualität ist bei der Firma Flachglasbereits eingeläutet, indem man einen Quality Checker zur finalen Endkontrolle bestellt hat. Integriert nach der Presse der dortigen Jumbo Isolierglaslinie werden am Ende aller Prozesse, neben optischen Fehlern in der Glasfläche, auch der Rahmeneinstand, die Sprossen und Butyldickstellen geprüft, bevor das Isolierglas zum Versand geht.

Nur über diesen Weg kann ein lückenloses Protokoll dem Produkt mitgeliefert werden, das neben den Qualitätsinformationen der finalen Kontrolle des Quality Checkers auch die zugehörigen Prüfergebnisse der Einzelgläser enthält, welche über den Quality Scanner nach der Waschmaschine erstellt werden. Dadurch wird in Zukunft nicht nur die hohe Produktqualität bis ins letzte Glied abgesichert, diese wird auch voll automatisiert mittels Qualitätsreports dokumentiert.

KUNDENVIDEOS

.

.