Viprotron bei Colombia Glass

Seit 2004 entwickelt und produziert Viprotron am Standort Pfungstadt „Made in Germany“ innovative Qualitätsscanner für die Flachglas verarbeitende Industrie. Als OEM-Partner vieler führender Maschinenbauer hat Viprotron in den letzten Jahren eine globale Technologieführerschaft in der Qualitätskontrolle von Architekturglas erreicht. Seit Jahren setzt unser Qualitätsscanner 3D den Maßstab unter den Qualitätskontrollgeräten.

Die neueste Marktentwicklung bei Standardfehlerscannern ist die neue Generation des ECO Scanners, dem ersten DIY-Scanner. Dieser deckt die Methode der Glasprüfung in der von ASTM und internationalen Normen geforderten Weise ab, ist aber so einfach zu installieren, dass die Kunden dies selbstständig und ohne die Hilfe unserer Servicetechniker durchführen können, um teure Reisekosten aus Europa zu vermeiden. Eine ECOnomische Lösung! 

Das Bild zeigt eine nachträgliche Installation in einer horizontalen IG-Linie. Viele weitere Anwendungen können in horizontalen oder vertikalen Linien realisiert werden.

Im Bereich der Hochleistungsscanner wird gerade die zweite Version unseres Anisotropie-Scanners auf den Markt gebracht. Anisotropien entstehen durch unterschiedliche Zugverhältnisse im Inneren des Glases, hauptsächlich nach dem Härten. Direkt am Ausgang des Ofens positioniert, steuert der Viprotron Anisotropie-Scanner das austretende Glas und liefert Online-Bilder der Anisotropien jedes Glases der Ofenladung. Gleichzeitig erfolgt die Lokalisierung und kalibrierte Messung der Intensität der Anisotropien. Dies trägt zur Optimierung der Ofenparameter und damit zur Verbesserung der Lieferqualität des Endprodukts bei, da viele Analysewerkzeuge zusätzliche Informationen liefern und die Möglichkeit bieten, die Ofenstruktur mit den Ergebnissen des Scannens abzustimmen. Ein echter Schritt zur Prozessverbesserung und -stabilität.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Colombia Glass 2019 und www.viprotron.de